Über Buntwurm

Mein Name ist Nicole und ich färbe hochwertige Wolle und Garne unter dem Namen Buntwurm.

Angefangen hat das Ganze Anfang 2013, für ein Projekt war ich auf der suche nach einem Garn in einer bestimmten Farbe... die leider gerade nicht modern war. Meiner Mutter klagte ich mein Leid und sie hatte nur laut gedacht und meinte „kann man das nicht selber machen?“
Ein Schlüsselsatz, ich also ins Internet und recherchiert. Wolle färben, eigentlich schien das nicht unmöglich. Die ersten Garne und Farben gekauft und nach wenigen Fehlversuchen hatte ich mein Garn in exakt der richtigen Farbe.

Das Handarbeiten wurde mir quasi in die Wiege gelegt. Meine beiden Omas und meine Mutter waren große Strickerinnen, ich kenne kein Kindergartenfoto von mir, wo ich keinen gestrickten Pullover trage. 80er, ja, da sind auch geschmackliche Totalausfälle dabei.
Schon im Kindergartenalter konnte ich häkeln und stricken, in der 2. Klasse hat mir eine Handarbeitslehrerin (heute die beste Freundin meiner Oma!) bescheinigt, dass ich nicht stricken kann, ich war die einzige in der Klasse, die den Schal fertig gestrickt hat aber ok, ich kann nicht stricken, das war’s dann erstmal für viele Jahre.

Nach meinem Unzug nach Schleswig-Holstein 2009 habe ich wieder intensiv begonnen zu stricken, in der Zwischenzeit hatte ich immer mal wieder was angefangen aber das Durchhaltevermögen hat gefehlt, auch als Teenie hatte ich das Second-Sock-Syndrom.
Heute stricke ich, sobald ich Zeit habe, ich nähe, ich spinne, ich färbe Wolle/Garne und schreibe ab und an mal eine Anleitung.

Professionell färbe ich seit Januar 2015, die Zeit davor habe ich Erfahrungen gesammelt, gelernt und auch ordentlich was versemmelt. Das gehört dazu. Ist ja nicht wirklich ein Ausbildungsberuf. Man braucht Zeit um sich das Können anzueignen, das Wissen um Fasern und Farben.
Ein Gefühl für Farben brachte ich schon mit, nach meinem Fachabitur mit Schwerpunkt Gestaltung habe ich einen Handwerksberuf im Bereich Werbung erlernt. Ich habe viele Farben nach Vorgaben gemischt, habe gelernt, wie Farben zusammenspielen und wie man Kontraste und Harmonien erzielt. Nach der Gesellenprüfung ging es bald zur Meisterschule, mein Farbwissen wurde nochmals vertieft. Das theoretische Wissen hilft mir heute sehr wenn ich mal wieder versuche einen bestimmten Farbton zu treffen. Ansonsten färbe ich viel nach Gefühl und Stimmung, ich sehe meinen Färbungen an, welche Musik ich gehört habe, ob es geregnet hat, das fällt mir dann immer auf, wenn ich auf den Trockenständer sehe.

Im September 2016 bin ich aus Schleswig-Holstein zurück zur Familie gezogen, ich bin wieder in Mittelhessen, im Westerwald. Im Dezember fiel dann die Entscheidung aufs Ganze zu gehen und den Schritt in die Vollzeit-Selbstständigkeit zu wagen. Seitdem ist viel passiert und ich blicke positiv in die Zukunft. Meine Facebook-Gruppe macht unglaublichen Spass, da hat sich eine sehr wollverrückte Bande gesammelt, die ordentlich Leben in meinen Alltag bringen.

Die Buntwurm-Gruppe auf facebook: https://www.facebook.com/groups/1555245568064544/

Die facebook-Seite: https://www.facebook.com/Buntwurm/

Homepage: https://www.buntwurm.de/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen